1300x551_TFSI.jpg

TFSI®

Audi war der weltweit erste Hersteller, der die Benzin-Direkteinspritzung mit Turboaufladung in der Großserie kombinierte. Der 2.0 TFSI startete seine Erfolgsgeschichte im Sommer 2004, als er im Audi A3 Sportback debütierte.

00:00 | 00:00

Die Kombination der Benzin-Direkteinspritzung mit der Turboaufladung verbessert deutlich den Wirkungsgrad und damit die Effizienz. Mehr Leistung und Dynamik bei niedrigerem Verbrauch sind das Ergebnis.

Gegenüber konventionellen V6-Saugmotoren spart ein aufgeladener Direkteinspritzer-Vierzylinder bei gleichen Leistungswerten 10 bis 15 Prozent Kraftstoff.

Die FSI-Technologie ergänzt sich deshalb so exzellent mit der Turboaufladung, weil bei ihr das Verdampfen des Kraftstoffs direkt im Brennraum der angesaugten Frischluft Wärme entzieht. Das ermöglicht die Erhöhung der Verdichtung und verbessert deutlich den Wirkungsgrad und damit die Effizienz. Zudem löst sie ein altes Problem aller Turbomotoren – die starke Klopfneigung bei hohen Aufladegraden.

Das integrierte Krümmer-Abgasturbolader-Modul sorgt für einen optimalen Wirkungsgrad der Turbine und damit für eine hervorragende Ausnutzung der Abgasenergie. Damit sind hohe Leistung und optimales Ansprechverhalten gleichermaßen erreichbar. Dies hilft letztendlich Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen wirkungsvoll zu reduzieren.

In der zweiten Generation der 2,0 l TFSI Motoren, mit Serieneinsatz im Audi A4, A5 und Audi Q5 in 2008, wurde erstmalig eine variable Ventilhubsteuerung in Form des Audi valvelift systems auf der Nockenwellen-Auslassseite appliziert. Dies führte zu einer weiteren signifikanten Verbesserung des Drehmoments, Low End Torques und dynamischen Drehmomentaufbaus. Neben verbesserten Fahrleistungen wurden diese Optimierungen in längere Getriebeübersetzungen umgesetzt und brachten damit eine weitere Verringerung des Kraftstoffverbrauchs.

Die Kombination der Benzindirekteinspritzung mit einem mechanischen Auflademodul macht den in ausgewählten Audi Modellen eingesetzten 3,0 l V6 Motor zu einem kompakten Kraftwerk mit einem frühen Spitzendrehmoment von über 400 Nm über ein breites Drehzahlband – bei moderatem Verbrauch. Durch sein sehr spontanes Ansprechverhalten und eine außergewöhnliche Kraftentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich ermöglicht der Sechszylinder zudem eine besonders dynamische Fahrweise.

TFSI realisiert durch die Kombination von Aufladung und Benzindirekteinspritzung ein überlegenes Potenzial: Mehr Leistung und Dynamik bei niedrigerem Verbrauch.